Überblick

„Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) ist ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm, das Maßnahmen der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung im Elementar- und Primarbereich sowie in der Sekundarstufe weiterentwickeln möchte. Innerhalb der BiSS-Initiative haben sich Schulen und Kindertagesstätten zu regionalen »Verbünden« zusammengeschlossen, um gemeinsam an Sprachförderkonzepten und -maßnahmen zu arbeiten. Innerhalb eines Verbundes arbeiten zwischen drei und zehn Bildungsinstitutionen zusammen. Ziel des EVA-Sek-Projektes ist die formative Evaluierung der Verbünde PE1-S1 bis PE1-S6 in der Sekundarstufe. Hierzugehören mehr als 50 Schulen in sechs Bundesländern mit insgesamt 159 Vorbereitungsklassen und ca. 2650 SchülerInnen. Die zentrale Gemeinsamkeit der sieben Verbünde ist die Sprachförderung für SeiteneinsteigerInnen; hierzu gehören z. T. weiter die Hinführung zum DSD 1, die Lese- und Schreibförderung und die Sprachförderung mit Blick auf den anstehenden Fachunterricht. An jedem Standort werden zwei bz. drei BiSS-Verbünde der Sekundarstufe betreut, um eine individuelle Betreuung und so eine prozessorientierte Zusammenarbeit zwischen dem jeweiligen Universitätsstandorten und den einzelnen Einrichtungen aufbauen zu können. An jedem Standort werden BiSS-Verbünde der Sekundarstufe betreut, um eine individuelle Betreuung und so eine prozessorientierte Zusammenarbeit zwischen dem jeweiligen Universitätsstandort und den einzelnen Einrichtungen aufbauen zu können.

Zu den evaluierten Verbünden gehören:

  • Qualitätsrahmen Sprache – für jugendliche Asylsuchende und Flüchtlinge (Bayern)
    (begleitet von der Universität Bielefeld)
  • Das deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) in Berlin
    (begleitet von der Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Einführung und Implementierung des Deutschen Sprachdiploms der KMK (DSD I) in Bremen
    (begleitet von der Friedrich-Schiller-Universität Jena)
  • Das Deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) in Hamburg
    (begleitet von der Europa-Universität Flensburg)
  • Das Deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) a) in Niedersachsen (Allgemeinbildende Schulen)
    (begleitet von der Europa-Universität Flensburg)
  • Das Deutsche Sprachdiplom der KMK (DSD I) b)in Niedersachsen (Berufsbildende Schulen)
    (begleitet von der Europa-Universität Flensburg)
  • Schulische und sprachliche Integration von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in der weiterführenden Schule (Nordrhein-Westfalen)
    (begleitet von der Universität Bielefeld)